domrep.tv – TOP Vacation!

Online Reisebüro – einfach buchen und reisen

Dom Rep: Zum Feiern hat man immer Geld

Posted by admin On Juni - 25 - 2012

feiern dom repSanto Domingo.- Alle Welt redet von einer wirtschaftlichen Not der dominikanischen Bevölkerung. Mit Sarkasmus könnte man sagen: so schlimm kann es doch nicht sein, denn zum Feiern haben sie immer Geld. Leider, man kann es nicht verallgemeinern. Natürlich ist es eine typische Mentalität der Dominikaner. Sie feiern gerne, sind lebensfroh und gesellig. Der Unterschied ist aber schnell auszumachen. Der einfache Bürger sitzt allenfalls am Colamdo mit seinen Nachbarn und Freunden, die Rumflasche kreist oder man teilt sich eine Jumbo-Flasche Bier. Auf der anderen Seite sieht man große Veranstaltungen, ausverkaufte Konzerte. Ein Beispiel für Lebensfreude und Feierlaune ist das vergangene Konzert von Juan Luis Guerra. Der berühmte und mehrfach prämierte dominikanische Liedermacher, Gitarrist und Sänger gab das Abschlusskonzert seiner Welttournee im Olympiastadion von Santo Domingo. Rund 50.000 Zuschauer kamen und sangen mit, hatten Spaß – trotz teilweiser starker Regenschauer. Zahlreiche Handys sind beim Konzert in den Wassermassen abgesoffen die vom Himmel kamen, die Laune der Zuschauer hatten Spaß als ob die Sonne scheinen würde. Wilfrido Vargas gab an diesem Wochenende ein großes Konzert, feierte sein 40-jähriges Bühnenjubiläum. Auch hier gab es ein ausverkauftes Haus, der Theatersaal des Hotels Jaragua konnte nicht alle Fans aufnehmen. Besucher des Jubiläums-Konzertes von Vargas wurde auch besucht von anderen Musikern und Stars der 70er Jahre, unter anderem Eddy Herrera, Vicente Pacheco, Víctor Víctor, Rubby Pérez, Roy Tabaré, Víctor Waill, Sandy Reyes, Gene Chambers, Mickey Taveras, Jorge Gómez und Alina Vargas. Die Eintrittskarten kosteten zwischen 1.200 und 2.500 RD$. Im Hard Rock Café gab es einen Auftritt der Dominikaner Maridalia Hernández und Frank Ceara, Eintrittspreise hier 1000-1500 RD$.
Am kommenden Freitag (29.6.) tritt Anthony Rios im Hotel Jaragua auf, die Karten kosten zwischen 1.500 und 4.500 RD$.
Der Preisrang geht seit RD$1,500 in RD$4,500. Es wird weiter gefeiert, am darauf folgenden Tag gibt es das Musical „Barbarella“. Im Kongresszentrum vom Kreuzfahrthafen Sans Souci treten gleich 10 Künstler von Weltruf auf, auch hier darf mit ausverkauftem Haus gerechnet werden.
Große Stars, Viele Konzerte, ausverkauft. Es zeigt (leider) einmal mehr die ungerechte Geldverteilung in der Bevölkerung.
Es spiegelt wieder was die Politiker gern vermelden: Wirtschaftswachstum! Beim Volk kommt nichts an. Die Wirtschaft boomt. Mit anderen Worten: am Colmado kreist weiter die Rumflasche, wobei der Kreis größer wird. Mehr Trinker teilen sich die Flasche. Auf der anderen Seite: Die Oberschicht kann feiern, an Angeboten und Events wird es in der Dominikanischen Republik nicht fehlen und die Künstler brauchen keine Angst zu haben vor leeren Rängen aufzutreten.

Comments

Powered by Facebook Comments


Kontaktanzeigen Partnersuche Karibik-Herzblatt.de