domrep.tv – TOP Vacation!

Online Reisebüro – einfach buchen und reisen

Rätselhaftes Fischsterben bei Barahona

Posted by admin2 On September - 23 - 2010

Barahona.- Schon vor einiger Zeit hatten skrupellose Fischer in der Provinz Barahona auf sich aufmerksam gemacht. Urploetzlich kamen in den Bewasserungskanaelen hunderte von toten Fischen angeschwemmt. Mit Chemikalien hatte man die Fische in den Wasserbecken, welche fuer Bewaesserungen der Platanofelder angelegt wurden, getoetet. Die toten Fische brauchte man dann nur noch aus dem Kanal zu holen.
Fischsterben bei BarahonaNun kommt es erneut zu einem starken Fischsterben. Diesmal in der Lagune Rincon, nahe der Ortschaft Cabral. Die grosse Lagune ist die groesste Suesswasserlagune des Landes und besonders reich an Fischen, Schildkroeten und Wasservoegeln. Vornehmlich Tilapia und Carpios werden hier gezuechtet und viele Fischer verdienen hier mit em Fischfang ihr taegliches Brot.
Auch hier fischte man nun hunderte von toten Fischen aus der Lagune. Jedoch vermutet man hier keine Raubfischerei sondern vermutet die illegale Ableitung von Chemikalien in die Lagune. Die Ursache wird zur Zeit erforscht.

Comments

Powered by Facebook Comments


Kontaktanzeigen Partnersuche Karibik-Herzblatt.de